Besuch in Dänemark und Haithabu

Im August haben wir noch fast zwei Wochen Urlaub übrig, die bisher nicht verplant waren. Vor kurzem haben wir uns entschieden, in der Zeit einen Trip nach Dänemark zu machen. Die ersten Planungen haben wir jetzt hinter uns gebracht.

Die momentane Route geht erst mal nach Ribe um das Ribe Vikinge Center und das dortige Wikinger-Museum anzusehen. Aber auch die Stadt selbst wollen wir uns einen Tag lang gönnen.

Nach einem Besuch des Bork Vikingehaven geht es über die Wikingerburg Fyrkat nach Århus, wo wir ein paar Tage bleiben wollen. Es steht vor allem ein Besuch des Moesgård Museum auf dem Plan, aber auch ein bisschen Badeurlaub am Meer.

Auf dem Rückweg machen wir Halt in Schleswig, um auch endlich Haithabu einmal gesehen zu haben. Dort ist zu dieser Zeit auch noch Wikingermarkt, was einen Besuch sicher nochmal interessanter macht als an einem anderen Wochenende.

Ich hoffe das klappt alles wie geplant und wir bekommen überall noch eine vernünftige Unterkunft. Ansonsten freu ich mich schon drauf!

Ein Gedanke zu „Besuch in Dänemark und Haithabu“

  1. I should add that E1b1b is more coommn in Northern Europe at ancient or historic commercial sites of trade – harbors and major rivers – and usually has a fairly steep gradient away from that. Funny enough, low-key, picturesque Usedom at one point was a major regional (trade) center. It was predominantly Slavic only for about 400 years (800-900 to mid 13th century).From that perspective, the E1b1b is not unusual, but without further investigation of subclades, it is impossible to know if it is of ancient or more recent medieval trade origin, or whether from sailors or from merchants.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.