Trägerrock

Mein aktuelles Projekt ist die Überarbeitung eines Trägerrocks von Bine. Ich habe das ursprünglich maschinengenähte Stück komplett auseinander genommen und nähe es nun mit geändertem Schnittmuster mit der Hand neu zusammen. Daher habe ich in den letzten Tagen mich noch mal zum Thema Trägerrock aus Haithabu im Internet umgeschaut. Viel schlauer bin ich jetzt auch nicht geworden, es gibt einfach zu viele Interpretationen zum Schnittmuster.

Durch Zufall ist mir auch eine Ausgabe von „Die Textilfunde aus dem Hafen von Haithabu“ zugefallen, da werde ich jetzt auch mal aus erster Hand nachlesen was Inga Hägg dort zum Thema geschrieben hat.

Gedanken mache ich mir vor allem noch um die Zierflechten, die ich eigentlich unbedingt aufnähen möchte. Da fehlt mir momentan noch der Überblick mit welcher Technik ich Kordeln machen soll. Ich habe auf jeden Fall noch genug pflanzengefärbtes Wollgarn in rot und grün, das passt ganz gut zum gelben Wollstoff.

2 Gedanken zu „Trägerrock“

  1. Hei,

    mal ein Tipp: Wenn alles gut läuft, dann wird 2011 ein neues Buch von Frau Professorin Inga Hägg zu den Textilienfunden in Haithabu veröffentlicht.
    Ein gelungener Rekonstruktionsversuch findest du übrigens auf Hallveigs-Blog.

    Und hier findest du eine kritische Anmerkung von Frau Professorin Inga Hägg zum Thema
    Populärwissenschaft – eine Gewissensfrage? In Bezug auf Rekonstruktionsversuche.
    http://www.haithabu-tagebuch.de/artikel/haegg_tracht_2010.html

    Gruß aus dem Wikingerland

  2. Hi!

    Von dem Buch hab ich auch schon gelesen, da freu ich mich ja richtig drauf! Hallveigs Blog lese ich regelmäßig und kenne daher ihre Rekonstruktionen, auch den Artikel kenne ich. Trotzdem Danke für die Hinweise und Grüße ins Wikingerland!

    Flo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.